„KINDER HELFEN KINDERN“ - Eine musikalische Reise mit wohltätigem Ziel!

Am 10. und 11. März 2017 fand mit großem Erfolg an zwei Abenden in der Aula der DSA das Benefizkonzert mit dem Titel “KINDER HELFEN KINDERN“, unter der Mitwirkung der international renommierten Mezzosopranistin Alexandra Gravas und der musikalischen Leitung von Frau Dr. Marianne Danner, statt. Zweck der Veranstaltung war es, die gesammelten Spenden für Organisationen zur Verfügung zu stellen, die Kinder in Griechenland, die Not leiden, unterstützen. Die Aula war an beiden Abenden bis auf den letzten Platz ausverkauft.

Die Idee des Konzerts entstand spontan im Frühjahr 2016 auf einer der Schulveranstaltungen, bei denen wir Eltern die Gelegenheit haben uns kennenzulernen und auszutauschen, in diesem Fall mit Frau Alexandra Gravas, die Mutter eines Grundschulschülers ist. Es folgten viele Treffen mit der Schule und allen Beteiligten, viele Proben der Musiker und nach einem Jahr ist unser Konzert tatsächlich Wirklichkeit geworden.

Es wirkten mit:

- das Orchester, bestehend aus Schülerinnen, Schülern und Erwachsenen, das in diesem Konzert eine tragende Rolle spielte,

- der herzerwärmende und mit großem Enthusiasmus mitsingende Grundschulchor,

- die klaren und hellen Stimmen der Chöre der Klassen 5-12,

- der große, unterstützende Erwachsenenchor,

- das Gitarren-Ensemble, das den Stücken eine besondere Farbe verlieh,

- die griechische Musik-AG, vertreten durch Dr. Jannis Mangidis, Dr. Theo Mangidis, Lina Psychogiou, und unserem ehemaligen Schüler Spyros Koulouris, der extra für das Konzert aus Deutschland angereist kam,

- einzelne Schülerinnen und Schüler, namentlich Sven Jaggi (11e), Semeli Loukeri (12e), Alexis Mouratidis (11c), Katerina Valsamidi (11b), die als Gesangssolisten auf der Bühne zu bewundern waren,

- die Schülerinnen und Schüler des Musik-/Französischkurses Klasse 10d/e mit dem selbstproduzierten (Komposition, Text, Video) französischen Lied „Ensemble“,

- und natürlich die imposante Sängerin Alexandra Gravas.

Insgesamt sangen und spielten mehr als 160 Musikerinnen und Musiker.

Die Auswahl und Vorbereitung der Lieder musste sorgfältig gestaltet sein, wobei das Repertoire von Theodorakis, Hatzidakis, Remboutzika, Madredeus bis hin zu Alex Diehl und Marlene Dietrich reichte. Auf das Konzert inhaltlich angepasste und gehaltvolle, stimmungsvolle Lieder sollten die Botschaft übermitteln: Kriege sind sinnlos, verbreiten Angst, schüren Hass, lassen unschuldige Menschen, vor allem Kinder, leiden. Vertreten waren Stücke aus verschiedenen Ländern und Epochen, das von Marlene Dietrich gesungene Antikriegslied „Sag mir, wo die Blumen sind“, der vom deutschen Liedermacher Axel Diehm freundlicherweise zur Verfügung gestellte, neu komponierte Song „Nur ein Lied“, von Sting „Fragile“, das spanische Stück „Historia de un amor“ und natürlich griechische Lieder von Mikis Theodorakis und Manos Chatzidakis.

Die gesammelten Spenden erreichten insgesamt den Betrag von 15.820 Euro, der sich aus 11.550 Euro aus Firmenspenden und aus 4.270 Euro von Spenden der Besucher des Konzertes zusammensetzt.

Der größte Teil der Spenden ist bereits an die Wohltätigkeitsorganisationen TANDEM für das P.Α.Α.P.Α. Voulas (ehemals P.i.k.p.a. Voulas), MOSAIK (unter der Leitung von Frau Latsoudi), CHRISTODOULEIO WAISENHEIM FÜR MÄDCHEN, KIVOTOS TOU KOSMOU, FLOGA, Kinderdörfer SOS und GRIECHISCHE STIFTUNG FÜR DIE BETREUUNG DES KINDES gegangen.

Ein großer Posten wurde dabei zwei Projekten (TANDEM und MOSAIK) zugeordnet, die bereits von der Schulgemeinschaft unterstützt werden, während Beträge im Bereich von 1.000 bis 1.500 Euro jeweils den anderen Organisationen für die Deckung des alltäglichen Bedarfes an Nahrung, Kleidung und Heizöl zur Verfügung gestellt wurden. Insbesondere wurde mit der Organisation TANDEM vereinbart, dass die Spende in Höhe von 3.872 Euro für den Kauf eines Dusch-Trolleys, der die tägliche Pflege von Kindern mit körperlicher Behinderung erleichtert, die im P.Α.Α.P.Α. Voulas (ehemals Pikpa) untergebracht sind, zu verwenden ist. Mit der KIVOTO TOU KOSMOU wurde vereinbart, unsere Spende für die IT-Organisation des neuen Zentrums in Kolonos zu verwenden, während das CHRISTODOULEIOU Waisenhaus für Mädchen die Spende für den Kauf von Heizöl verwenden wird.

„Das war Wahnsinn!“, “Wir haben einen Traum heute erlebt...“, “Ihr habt es geschafft, dass ich mich so wohl fühle, dass ich auch Mitglied Eurer Familie werden möchte...“, “Einer meiner schönsten Tage des Lebens... “', “Dies war keine Schulveranstaltung, hier waren Profis am Werk…“, “Was für Kinder!…“, “Die Dirigentin ist phantastisch, sie hat das Orchester nicht geleitet, sie hat getanzt…“,“Das war Magie…“,“Die Stimme der Sopranistin hat uns mitgerissen... “

Das sind nur ein paar wenige Kommentare, wortwörtlich und ohne Übertreibung, die wir nach dem Konzert hörten. Gäste baten um Einlasskarten, um das Konzert ein zweites Mal sehen zu können, es gab Tränen im Foyer, da es ausverkauft war. Menschen, die unsere Schule nicht kannten, sagten uns, dass sie von dem Niveau und der Bescheidenheit unserer Kinder beeindruckt waren. Die Wahrheit ist, dass die Musiker sich selbst übertrafen und uns mit ihrer tollen Energie und ihrem Einsatz beeindruckten.

Gratulation von ganzem Herzen an alle Musiker, Kinder und Erwachsene, die entweder musikalisch, künstlerisch mit den Bühnenbildern oder als Produzenten des Trailers beigetragen haben.

Es gilt ein großer Dank an alle Musiklehrer, Frau Sklaveniti für den Grundschulchor, Frau Haussmann für den Erwachsenenchor, Herrn Emde für die Chöre 5-6 und 7-12, dem „Lehrer-Trio“ der griechischen Musik-AG (Dr. Jannis Mangidis, Dr. Theo Mangidis, Lina Psychogiou), Herrn Hoffmann für den Rat bei der Musikauswahl, die Arrangements, das Mitwirken bei dem französischen Lied „Ensemble“ und für die Gitarren-AG. Ein besonderer Dank gilt Frau Dr. Marianne Danner nicht nur für die musikalische Leitung, sondern auch für ihren unermüdlichen Einsatz bei der gesamten Vorbereitung und Durchführung des Konzertes und natürlich Frau Alexandra Gravas, die uns nicht nur mit ihrer Stimme verzaubert hat, sondern es schaffte, eins mit unseren Kindern zu werden und sie mitzureißen.  

An dieser Stelle bedanken wir uns herzlich bei den Firmensponsoren für ihre Unterstützung und ihr Vertrauen in unser Benefizkonzert und vor allem bei unseren drei großen Sponsoren, der Firma „REAL CONSULTING“, der Firma “POLYFORMA“ und “GREEK PETROLEUM“.

Schließlich danken wir der Schule und der Schulleitung für das uns entgegengebrachte Vertrauen, uns das Konzert organisieren zu lassen und für die Unterstützung auf allen Ebenen. DANKE.

Wir selbst haben Freude daran gehabt, dies war eine Gemeinschaftsarbeit, als „gemeinsamer“ Elternbeirat nunmehr, mit mehr Leistungspotential, mit Begeisterung und Teamwork.

Vielen Dank an alle, die zu dem Erfolg des Benefizkonzertes beigetragen haben!

Wenn „KINDER KINDERN HELFEN“, wie im Rahmen unseres Benefizkonzertes, mit ihrer eigenen persönlichen Arbeit und Mühe, mit ihrem Talent, ihrer Persönlichkeit und ihrem großen Herzen, ist dem wohltätigem Zweck eine noch wichtigere Bedeutung zuzukommen.

Der Vorstand des Elternbeirates

Free Joomla Lightbox Gallery